Zweitimpfung nach AstraZeneca:    geeigneter Zeitpunkt und umsichtige Impfstoff-Wahl

UPDATE 02.07.

Es gibt unterschiedliche Perspektiven bei der Wahl des Zeitpunktes:

→ Zweitimpfung so frühzeitig wie möglich: ab 6 Wochen nach Erstimpfung (4 Wochen ist aus medizinischer Sicht nicht zu empfehlen)

  • positiv: einige Wochen früher Wiedererlangung von Freiheiten wie Reisen, Einkauf, Gastronomie
  • negativ: verkürzter Langzeitschutz und somit ggf. frühere Drittimpfung; Impfreaktionen eventuell ausgeprägter

→ Zweitimpfung so verzögert wie möglich: ca. 12 Wochen nach Erstimpfung

  • positiv: maximale Impfwirkung mit langfristigem Schutz und somit späterer Drittimpfung; geringere Impfreaktionen
  • negativ: einige Wochen länger eingeschränkte Freiheiten

Wir raten zu einem Abstand zur zweiten Corona-Impfung von 8-12 Wochen. Man kann zuversichtlich davon ausgehen, dass 2-3 Monate nach Erstimpfung AstraZeneca noch eine ausreichend hohe Anzahl schützender Antikörper vorhanden ist. Dieser vergrößerte Zeitraum zwischen den beiden Impfungen hat auch langfristigeren Schutz zur Folge. Bei der Wahl des Zweittermins besteht letztendlich Flexibilität innerhalb von 6-12 Wochen.

Seit 01.07. besteht in Deutschland die Empfehlung, dass die Zweitimpfung nach AstraZeneca mit Biontech-Impfstoff erfolgen soll. Grundlage dafür bildet eine Studie der University of Oxford (→zur Studie). Daraus lässt sich schließen, dass nach Gabe von zwei verschiedenen Impfstoffen (heterolog) die Impfwirkung höher als nach Gabe von zwei identischen Impfstoffen (homolog) sei. Dies trifft zu für die Kombination AstraZeneca/Biontech im Vergleich mit 2x AstraZeneca bzw. 2x Biontech. Offensichtlich stellt die heterologe Impfung eine gute Option dar – sonst wäre die Kanzlerin nicht kürzlich mit dieser Kombination geimpft worden. Kurzzeitige Impfreaktionen wie Fieber und Müdigkeit können jedoch ausgeprägter auftreten (→Studie).

Nichtsdestotrotz ist die Doppelimpfung mit AstraZeneca ebenfalls eine gute Option – auch in Bezug auf die Delta-Variante. Wir halten deshalb auch weiterhin Impfflaschen AstraZeneca für diejenigen zurück, welche nur damit erneut geimpft werden möchten. Sie können sich in der Wahl des Impfstoffs einfach auf Ihr Bauchgefühl und Ihren Instinkt verlassen. Damit fährt man ohnehin am besten.

Wenn Sie sich über Impfstoff und Zeitpunkt im Klaren sind:

buchen Sie Ihren Termin für eine Zweitimpfung mit Biontech →online

senden Sie Ihre Terminanfragen für eine erneute AstraZeneca-Impfung bitte per →mail.